Kontakt

Gymnasium Neufeld

Bremgartenstrasse 133

3012 Bern

 

T: 031 635 30 01

F: 031 635 30 24

E: gymanti spam bot@gymneufeldanti spam bot.ch

 

   

Angebote

Mensa

 
 

Le français

Französisch ist mit Deutsch, Italienisch und Romanisch eine der vier Schweizer Landessprachen, wie in der Bundesverfassung verankert. Rund ein Fünftel der Schweizer Bevölkerung spricht hauptsächlich in der Romandie Französisch; im Jahr 2000 sind es auf 7'288'010 Menschen genau 20.4% der Bevölkerung. Auch heute noch wird die französisch-deutsche Sprachgrenze als ‚Röstigraben’ bezeichnet. Zwei Städte – Freiburg und Biel – sind zweisprachig.
Office fédéral de la statistique
Französisch ist nach Englisch die zweite Weltsprache. Auf den fünf Kontinenten sprechen insgesamt 220 Millionen Menschen Französisch infolge der Kolonialisierung durch Frankreich und Belgien. Davon sind 115 Millionen Menschen französischer Muttersprache. In Ländern wie Maghreb, Algerien, Tunesion und Marokko ist Französisch als Unterrichts- und Kultursprache auch in den Medien stark verbreitet. Auf der ganzen Welt wird Französisch gelehrt, bei Zusammentreffen von Parteien verschiedener Länder wird Französisch oft als Kommunikationssprache gewählt. Französisch ist je nach Sprecher (Schweizer, Quebecer, Südfranzose, Senegalese...) dialektal gefärbt.
Die Internationale Organisation der Frankophonie – Organisation Interantionale de la Francophonie (OIF) – verbindet mehr als 890 Millionen Menschen. Sie fördert die Solidarität zwischen den 75 Mitgliederstaaten und Regierungen: 56 Staaten sind Mitglieder und 19 Staaten Beobachter, insgesamt mehr als ein Drittel der Mitgliederstaaten der Vereinigten Nationen.
Französisch ist für Deutschschweizer eine wichtige Zweitsprache, was sich oft im Berufsleben zeigt. Diese Erfahrung machen die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Neufeld während des „stage linguistique“ auf der Stufe Tertia, wenn sie zwei Wochen bei Gastfamilien in der Romandie leben und arbeiten.
Wir wollen den Schülerinnen und Schülern Französisch als Kommunikationsmittel mit auf den Weg geben und sie für die Kultur und die Werte der französischen Sprache sensibilisieren. Wir erarbeiten und vertiefen sowohl die kommunikativen Kompetenzen (Hör-, Lese-, Schreib- und Sprechkompetenz) als auch die literarische und mediale Kompetenz.
Der Französischunterricht geht auf die Vielfältigkeit der Frankophonie ein. Schülerinnen und Schüler hören und lesen Texte und Literatur aus der ganzen Welt und erwerben durch verschiedene Analysetechniken ein erweitertes soziales und kulturelles Verständnis. Sie schreiben und sprechen Texte in verschiedensten Formen, konsumieren aktuelle Medien (Ton und Bild) und pflegen einen regelmässigen Umgang mit Originaldokumenten.
Mon pays, c’est la langue: Une histoire d’amour racontée par Stella Baruk
Mon pays, c’est la langue: Une histoire d’amour racontée par Stella Baruk (version élèves)